Freitag, 15. August 2014

{Rezension} Wunschkonzert von Anne Hertz

  • Taschenbuch: 400 Seiten
  • Verlag: Knaur TB (1. Februar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426507226
  • ISBN-13: 978-3426507223
Über die Autorin:
Anne Hertz ist das Pseudonym der Hamburger Autorinnen Frauke Scheunemann und Wiebke Lorenz, die nicht nur gemeinsam schreiben, sondern als Schwestern auch einen Großteil ihres Lebens miteinander verbringen. Bevor Anne Hertz 2006 in Hamburg zur Welt kam, wurde sie 1969 und 1972 in Düsseldorf geboren. 50% von ihr studierte Jura, während die andere Hälfte sich der Anglistik widmete. Anschließend arbeiteten 100% als Journalistin. Anne Hertz hat im Schnitt 2 Kinder und mindestens 0,5 Männer.

Klappentext:
"Hat er dir denn gefallen?", fragt meine beste Freundin. "Und wie!", gebe ich zu. "Aber..." "Süße, wieso gibt es bei dir eigentlich immer ein Aber?"
Stella hat in der Musikbranche Karriere gemacht, eine wunderbare Mutter und einen besten Freund, dem sie alles anvertrauen kann. Klingt super, oder? Ist es aber nicht: Der beste Freund ist ein Stoffhase namens Möhrchen, die Mutter hat das Wort "Kontrollfreak" erfunden und der schöne Job geht gerade den Bach runter, weil ein Konkurrent alles daransetzt, Stella auszubooten. Noch dazu sieht er umwerfend aus - Schweinerei! Nein, Stellas Leben ist im Moment ganz und gar kein Wunschkonzert. Es sei denn, sie schafft es, den Taktstock wieder an sich zu reißen...

Meine Meinung:
Das Cover ist toll! Ja...genau deswegen habe ich es gekauft. Ansonsten ist es genau das, was der Klappentext vermuten läßt...ein lustiger, kleiner Frauenroman. Frau verliebt sich und tritt in jedes noch so kleine Fettnäpfchen. Der neue Arbeitskollege ist ein Ekel und Frau hat Angst um ihren Job. Und dann kommt auch noch die Liebe ins Spiel...eine nette kleine Sommerlektüre.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen