Sonntag, 24. August 2014

{Rezension} Das Zirpen der Grillen von Charles Martin

  • Broschiert: 416 Seiten
  • Verlag: Francke-Buchhandlung;
  • Auflage: 1., Aufl. (Februar 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3861229846
  • ISBN-13: 978-3861229841
  • Originaltitel: When crickets cry
Über den Autor:
Charles Martin studierte Englisch und Journalistik und hat einen  Doktortitel in Kommunikationswissenschaften. 1999 gab er seinen Beruf auf, um sich ganz dem Schreiben zu widmen. Der von der Presse gefeierte, preisgekrönte Autor lebt mit seiner Frau Christy und drei Söhnen in Jacksonville, Florida.

Klappentext:
Zwanzig Dollar für ein Glas Limonade?
Reese Mitch wird stutzig, als er den Erfolg bemerkt, den die kleine Annie Stephens mit ihrem Limonadenverkauf erzielt. Vor allem aber interessiert ihn die Narbe, die sich über ihren Brustkorb zieht, erinnert sie ihn doch an ein dunkles Geheimnis in seiner Vergangenheit.
Vor Jahren hat Reese sich in die Idylle am Lake Burton geflüchtet, verfolgt von den Erinnerungen an seine Frau Emma. Mit ihr verband ihn eine einzigartige Liebe, die alles ertrug, alles glaubte, alles hoffte und allem Standhielt.
Die Begegnung mit der zauberhaften Siebenjährigen stellt Reese vor die Entscheidung seines Lebens: Will er dem Mädchen helfen, muss sich der Mann mit dem gebrochenen Herzen seiner Vergangenheit stellen.
Wird er den Mut dazu finden und in seinem Herzen Raum für Annie und ihre faszinierende Tante Cindy schaffen, bevor es zu spät ist?

Meine Meinung:
Mit dem Zirpen der Grillen hat Charles Martin ein Buch geschrieben, das zu Herzen geht, über das Herz erzählt und mit ganz viel Herz geschrieben wurde. Bilder entstehen beim Lesen in meinem Kopf. Ich seh das Wasser. Ich sehe Reese und Charles beim rudern und arbeiten, die kleine Annie an ihrem Limonadenstand und das müde und traurige Gesicht ihrer Tante.
Ich habe dieses Buch regelrecht verschlungen. Eine Geschichte über eine wunderbare Männerfreundschaft, die große Liebe, Schmerz, den Tod - und dann kommt ein kleines Mädchen und stellt die Welt auf den Kopf!

Das ist endlich mal ein Buch, das ich jederzeit auch gerne noch einmal lesen würde...eine absolute Empfehlung!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen